NABU in Baddeckenstedt

Foto: NABU/Cornelia Schilling
Foto: NABU/Cornelia Schilling

Das nächste Treffen des NABU in Baddeckenstedt findet am Mittwoch, den 17. April, um 19 Uhr im Café Jendraß, in der Lindenstraße 6, 38271 Baddeckenstedt, statt. Hier berichten Mitarbeiterinnen der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Wolfenbüttel über Besonderheiten, Schutzgebiete und Managementpläne in der Samtgemeinde.

 

In der Samtgemeinde Baddeckenstedt gibt es verschiedene Schutzgebiete, die auf nationaler Ebene als Landschafts- und Naturschutzgebiete, aber mit dem Schutzgebiete-Netz „Natura 2000“ auch auf europäischer Ebene verankert sind. Ein Beispiel ist das Landschaftsschutz- und Fauna-Flora-Habitat-Gebiet (FFH-Gebiet) „Berelries“, ein wertvoller Buchen- und Eichenwald mit naturnahem Charakter. Auch das Naturschutzgebiet „Mittleres Innerstetal mit Kanstein“ ist auf europäischer Ebene geschützt und aufgrund des naturnahen Flusslaufs und seiner Aue von großer Bedeutung für viele Tier-,insbesondere Vögel-, und Pflanzenarten. Neben der Vorstellung verschiedener Gebiete in der Samtgemeinde, soll es aber auch um die zukünftige Erhaltung der Gebiete gehen.


Der NABU in Baddeckenstedt

 Im Rahmen der sehr erfolgreichen Gründungstournee "Der NABU kommt", konnte im Oktober 2018 der Aufschlag für eine neue NABU-Gruppe in Baddeckenstedt stattfinden. Im monatlichen Treffen soll es auch um die zukünftige Arbeit des NABU in Baddeckenstedt gehen. Interessierte, die die Arbeit der neuen NABU-Gruppe unterstützen möchten, aber auch allgemein Naturinteressierte, sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

 

Bei Fragen können Sie sich an die NABU-Regionalgeschäftsstelle Südost-Niedersachsen unter Tel.: 05341-90277-16  wenden.

 

Informationen zum NABU Wolfenbüttel finden Sie hier: www.NABU-wf.de